Von Prachtkutschen, Prunkgondeln und Pferdeäpfeln. Unterwegs zur Jahrhunderthochzeit 1719

Es war das wohl glanzvollste Fest des Jahrhunderts: Die Vermählung des sächsischen Kurprinzen Friedrich August II. mit der habsburgischen Kaisertochter Maria Josepha im Jahr 1719.

Die Trauung fand in Wien statt, gefeiert aber wurde während eines gut vier Wochen langen Festreigens in Dresden. Dazu reisten neben dem Brautpaar auch mehr als 1000 Fürsten, Grafen, Barone und Edelleute sowie deren Gefolge, Händler, Schausteller und Schaulustige an den sächsischen Hof.

Aber wie reiste es sich zu jener Zeit als Prinzessin oder auch als Handwerker? Und welche logistischen Herausforderungen hatten die Hochzeitsplaner zu meistern? Die Ausstellung macht das Reisen zu Zeiten der Jahrhunderthochzeit erlebbar.

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH, Augustusstraße 1, 01067 Dresden
www.verkehrsmuseum-dresden.de

« zurück


Weitere Tipps

Historischen Altstadt

Dresden verdankt seinen Ruf als eine der schönsten Städte Europas nicht nur seiner historischen Altstadt u.a. mit Semperoper, Residenzschloss Zwinger und der Brühlschen Terrasse. 6 freundliche,...

Historischen Altstadt

Silberstadt Freiberg

Der historische Stadtkern mit seinen zahlreichen kleinen Läden und interessanten Angeboten lädt wie selbstverständlich zum Bummel ein.

Silberstadt Freiberg

Eisenbahnromantik im Rabenauer Grund

Ein Muss für Freunde alter Dampfrösser ist die Fahrt mit der dienstältesten Schmalspurbahn Deutschlands durch das romantische Tal der wilden Weißeritz. Dabei empfiehlt sich die Hinfahrt bis zur...

Eisenbahnromantik im Rabenauer Grund

Faszination Zeit

Erleben Sie wie die Zeit an den Hof August des Starken kam und beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise im Mathematisch-Physikalischen Salon des Dresdner Zwingers mit einer der bedeutendsten Sammlung...

Faszination Zeit